Martina Schoder
Home Contact
22.03.2019

04.02.-17.05.2009

Anlässlich dem 20jährigen Jubiläum des Jüdischen Museums in Frankfurt hat das Museum im November 2008 zur einer Sammlung von Gegenständen mit einer Hintergrundgeschichte - "Ein gewisses jüdisches Etwas" aufgerufen, die vom 4. Februar bis 17. Mai 2009 im Museum Judengasse präsentiert wird.

http://www.juedischesmuseum.de/wechselausstellungen/juedisches_etwas.html

Es erscheint der Katalog "Geschenkte Geschichten" im Societätsverlag Frankfurt.

Ich habe mich gerne an dieser Sammlung beteiligt, da ich mich einerseits mit dem Thema Sammlung verbunden fühle, und andererseits künstlerische Wurzeln in Israel habe.
Mein „gewisses jüdisches Etwas" ist ein Skizzenbuch. Es stammt aus dem Jahr 1994, dem Jahr, als ich als Gastdozentin in meiner ehemaligen Alma Mater in Jerusalem unterrichtet habe.
Damals kaufte ich mir das „klassische schwarze Skizzenbuch" der Bezalel Academy of Art and Design, das es genau wie zu meinen eigenen Studienjahren von 1980-84 immer noch zu kaufen gab. Die Kunstakademie brachte also nach 10 Jahren weiterhin jenes Skizzenbuch in Eigenproduktion heraus, das allen Studenten angeboten wurde, das sehr haltbar war, und immer noch ist, mit solidem Papier und dem schönen hebräischen Schriftzug in Gold auf dem Umschlag.

Ich begann 1994 in Jerusalem darin zu zeichnen. Erst 2003, lange nach meiner Rückkehr nach Frankfurt, füllte ich das Buch mit Notaten, Zitaten, Skizzen, Zeichnungen und Bildern. Es ist eines meiner zahlreichen Arbeitsbücher, die ich parallel bearbeite um Inspirationen, Fragen und Erklärungen zu meinem künstlerischen Werk zu sammeln.

Dieses schwarze Buch ist bedeutsam für mich, mehr als andere Skizzenbücher, da es mich stets an die hebräische Sprache erinnert, die ich lieben gelernt habe als Studentin in Jerusalem. Noch heute spreche ich fließend hebräisch, nur das Schreiben und Lesen fällt mir inzwischen schwer.



« back




EIN GEWISSES JÜDISCHES ETWAS

20 Jahre Jüdisches Museum Frankfurt 1988-2008

© 2010 martina schoder :: tel +49 (0) 6 10 13 44 54 :: contact [at] martinaschoder [dot] de :: impressum