Martina Schoder
Home Contact
22.10.2017



Exhibitions / Ausstellungen


In Ausstellungen präsentiere ich Tableaus, Environments und Raumsituationen mit „klassischen Atelierarbeiten". Es sind Objekte aus gebranntem Ton mit suggestiven Oberflächen und intensiver Farbgebung, in denen ich Material und Bauweise experimentell einsetze. Sie sind Teil einer inzwischen großen Sammlung, ein Alphabet von Formen, ein Puzzle das stetig wächst aus neuen Formelementen, die assoziativ, spielerisch und zugleich formal streng gestaltet sind.

2017

early spring

martina schoder
early spring

Eröffnung der Ausstellung am
Donnerstag, 26. Januar 2017, 19.30 Uhr

more »

2016

30 x 30 x 30 Mitglieder stellen aus

18. August 2016, 19 Uhr Eröffnung der Ausstellung 30 x 30 x 30
18. bis 21. August 2016, open: Fr + So 14-18 Uhr, Sa 11-16 Uhr

Kunstverein Bellevue-Saal
Wilhelmstraße 32, 65183 Wiesbaden
http://www.kunstverein-bellevue-saal.de/



more »

2016

MENSCHWERK 2016

MENSCHWERK
Ausstellungsprojekt mit 24 KünstlerInnen
in den Hallen der Gärtnerei LÖWER
Schillerstraße 109, 63741 Aschaffenburg

http://menschwerk.info/


15.-17. APRIL 2016
Freitag 19-22 Uhr * Samstag 16-21 Uhr * Sonntag 11-18 Uhr


more »

2015

Martina Schoder "ROSETTEN"

14. Juni bis 26. Juli 2015

Eröffnung am 14. Juni 2015
15:00 Uhr durch Museumsleiter Dr. Anton Merk

Finissage am 26. Juli mit Führung um 15.00 Uhr

 

Schwälmer Dorfmuseum Holzburg
Regionalmuseum für die Kultur der Schwalm
Hohlweg 2 a, 34637 Schrecksbach
Telefon: 06698/911405 und 06698/919816
www.dorfmuseum-holzburg.de


Öffnungszeiten: Sonntags 14 bis 17 Uhr
Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten ist möglich.

more »

2015

FLORA!

Eröffnung: Sonntag den 18. Januar um 17 Uhr

18. Januar bis 29. März 2015
Frankfurter Str. 13, 63500 Seligenstadt
Kunstforum Seligenstadt e.V.
Tel. 06182-92445106182-924451
www.kunstforum-seligenstadt.de

more »

2014

40 Jahre BBK Darmstadt im Designhaus Darmstadt, 6. bis 27. Juli 2014

Die sonnige Eröffnung am Sonntag den 6. Juli war sehr positiv mit den Reden von Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt,  und Dr. Roland Held, Kunstkritiker aus Darmstadt.

Der neue Mitgliederkatalog ist als Jubiläumsausgabe erschienen. Preis: 10,00 Euro
Zu bestellen beim Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, Regionalverband Darmstadt:
BBK Darmstadt e.V.
Riedseselstraße 15
64283 Darmstadt
info@bbk-darmstadt.de
www.bbk-darmstadt.de

oder direkt in der Ausstellung im Designhaus Darmstadt
Hessen design e.V.
Eugen-Bracht-Weg 6
64287 Darmstadt

geöffnet Fr 16-19 Uhr, Sa 15-20 Uhr, So 11-18 Uhr

more »

2014

KOMM IN MEINEN GARTEN

Eröffnungsfest Freitag, 4. Juli, 20 Uhr
Erläuterungen von Dr. Roland Held und Musik der Band May & Pierre
Kunstverein Bad Homburg Artlantis
Tannenwaldweg 6
61350 Bad Homburg v.d. Höhe -Dornholzhausen
Öffnungszeiten:
fr 15 - 18 Uhr,  sa, so 11 - 18 Uhr

www.galerie-artlantis.de

Fon: +49 6195 960791
eMail: rupp@galerie-artlantis.de

 

www.bad-homburger-kultursommer.de

Seite / page 50

more »

2014

ROSETTEN & BLUETENREGEN

Eröffnung Freitag, 4. April, 19 Uhr
ausstellungsraum EULENGASSE
Seckbacher Landstraße 16 ·  60389 Frankfurt-Bornheim
Öffnungszeiten:
Do 17-21 Uhr · Fr 15-18 Uhr · So 15-19 Uhr

www.eulengasse.de

Fon: 069. 5600 5910 · Fax: 069. 5600 5915
eMail: info@eulengasse.de  

 

 

more »

2013

Die Darstellung des Weiblichen durch das Weibliche 2013

Ausstellung 9.8.-25.8.2013, im artrium, Innerer Ring 1b, 63486 Bruchköbel
in Kooperation mit dem Frauenreferat der Stadt Bruchköbel
Mo.-Do. 16-19 Uhr
Fr. 10-12 und 14-18 Uhr
Sa.+So. 15-18 Uhr
u. n. V. Tel. 06181-975-0

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

einladung_weiblich.pdf einladung_weiblich.pdf

more »

2013

13. Offenbacher kunstansichten

vegetarian dreams - Angelika Prinz und Martina Schoder
Kunststation 18, Atelier Prinz, mato Fabrik

27. April 2013, 15-21 Uhr
28. April 2013, 12-18 Uhr

logoKunstansichten OF

more »

2013

VOM UNSICHTBAREN im Ausstellungsraum EULENGASSE in Frankfurt

'Vom Unsichtbaren' ist ein gemeinsames Kunstprojekt des Blindenhilfswerks in Hessen mit Sitz in Frankfurt und des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler, Regionalverband Darmstadt.

mehr Informationen:
http://www.eulengasse.de/

Ausstellungsraum EULENGASSE
Seckbacher Landstraße 16
60389 Frankfurt - Bornheim
Öffnungszeiten 9.-22.3.2013
Di 10-13 Uhr · Do 17-21 Uhr
Fr 15-18 Uhr · Sa 15-19 Uhr
So 15-19 Uhr

more »

2013

FLORA und FAUNA

ANDREA KLINGER - MARTINA SCHODER
Reinheim - Niederdorfelden
FLORA & FAUNA
Papierschnitte, Zeichnung, Keramikobjekte, Film
17. Januar bis 10. Februar 2013

Wir laden Sie ein.
Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 17. Januar,19.00 Uhr
Einführung: Dr. Ulrike Brandenburg
Bellevue-Saal, Wilhelmstraße 32, 65183 Wiesbaden
geöffnet Di - Fr von 16.00 -19.00 Uhr, Sa und So 14.00 -18.00 Uhr

Verein zur Förderung künstlerischer Projekte mit gesellschaftlicher Relevanz e.V.
Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Wiesbaden
www.kunstverein-bellevue-saal.de
Mitglied in der AdKV (Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine)

more »

2012

24. Waechtersbacher Kunstsalon 2012

Der Kleinkunstkreis Märzwind e. V. lädt ein zur Ausstellung  mit Maria Dorn, Gannadij Gorbatyi, Peter Kraliczek, Jochim Rother und Martina Schoder.

Am Sonntag den 28.10.2012 findet von 10-13 Uhr mein Keramikworkshop für interessierte Erwachsene statt.

Flyer zum download:

24._kusa_flyer_2012.pdf 24._kusa_flyer_2012.pdf
(736.94 KB)

more »

2012

Martina Schoder - WERKLANDSCHAFT / my territory

Das Archiv Frauenleben des MKK lädt gemeinsam
mit der Künstlerin ein zur
Finissage am Freitag, dem 19.10.2012 um 14.00 Uhr
Vortrag und Präsentation zum Werk von Martina Schoder

WERKLANDSCHAFT wird begleitet von einem Film - Flora & Fauna - und einem Reader - Werkalphabet / Formalphabet - , der die Kunstwerke inventarisiert. Denn die systematische Beschreibung von Werkbegriffen ist Teil des Ausstellungskonzeptes. Der Reader versteht sich, wie das Werk selbst, als „work in progress". Er wird erstmals am Tag der Finissage öffentlich vorgestellt.

Der Reader WERKLANDSCHAFT - my territory 2012 als download:

reader_mkf_werklandschoder_fin.pdf reader_mkf_werklandschoder_fin.pdf (1.05 MB)

 


KONTAKT:
Archiv Frauenleben im Main-Kinzig-Kreis e.V.
Rotraud Schäfer
Barbarossastraße 16-18
63571 Gelnhausen
Büro + Bibliothek 10-12 Uhr: 06051-8514504



Die Einladung:
karte_werklandschaft_mschoder_mkf2012.pdf karte_werklandschaft_mschoder_mkf2012.pdf

Der Film zur Ausstellung:
Flora & Fauna / Werklandschaft - my territory 2012
Film von Martina Schoder
Schnitt Carolyn Krüger
9:08 min
mit freundlicher Unterstützung durch den
mkk_logo_rgb_xsm.jpg

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=nfkB3KEnCxA

Flora & Fauna dokumentiert Heimatklänge der besonderen Art. Der Film zeigt, wie die Künstlerin Martina Schoder dem Lebendigen von Flora und Fauna in ihrem künstlerischen Alltag begegnet. Die natürlichen Elemente Wasser, Luft und Wind, Feuer und Erde spielen dabei eine Schlüsselrolle, bilden sie doch den energetischen Raum in dem Pflanzen und Tiere, und letztlich auch Kunstwerke existieren. Der Film beschwört die Zusammen­hänge von Mikro- und Makrokosmos mit einem persönlichen Blick, konnotiert durch den Ursprung der Bilder im heimatlichen Main Kinzig Kreis.

more »

2012

VOM UNSICHTBAREN in Darmstadt

vomunsichtbaren ist ein gemeinsames Kunstprojekt des Blindenhilfswerks in Hessen mit Sitz in Frankfurt und des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler, Regionalverband Darmstadt.

www.bbk-darmstadt.de

more »

2012

documentationvomunsichtbaren

vomunsichtbaren ist ein gemeinsames Kunstprojekt des Blindenhilfswerks in Hessen mit Sitz in Frankfurt und des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler, Regionalverband Darmstadt.

www.bbk-darmstadt.de
www.bsbh.org

www.kunsthochschule-kassel.de


Zur Eröffnung am Montag den 23.7.2012 um 17 Uhr spielt Schick & Schön auf mit feiner akustischer Musik. Begleitet von Ukulele, Akkordeon und Rahmentrommeln entführen die beiden Sängerinnen Antje und Verena ihr Publikum in ferne Länder Europas, Ozeaniens und Lateinamerikas.

more »

2012

Zu Land und zu Wasser - Korallenwald und Submarine Gaerten

Martina Schoder
Korallenwald

Regionalgalerie Südhessen
Regierungspräsidium Darmstadt
Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt

www.rp-darmstadt.hessen.de

Eröffnung am 18. April 2012, 18 Uhr
durch Regierungspräsident Johannes Baron,
Laudator: Dr. Roland Held

einladung_180412_ms_final.pdf einladung_180412_ms_final.pdf (721.70 KB)

more »

2011

DIE KUNST ZU SCHENKEN - Künstlerverein Walkmühle in Wiesbaden

Mehr Informationen und ein Anfahrtsplan unter www.walkmuehle.net

more »

2011

nature morte

Zu Gast in der Herbstausstellung der Pupille Künstlervereinigung Hanau e. V.

Eröffnung der Ausstellung
am Sonntag, den 23. Oktober 2011 um 16 Uhr
im Foyer des Neustädter Rathauses, Am Markt, Hanau

Es spielen Juliane Kuckuk (Bratsche) und Kristina Kuckuk (Cello)

Geöffnet täglich von 14.00 - 17.45 Uhr,
an Markttagen, Mi und Sa von 10.00 - 17.45 Uhr


more »

2011

Über den Zaun - Nachbarn öffnen ihre Gärten für Kunst

W. Aulbach · E. Angermann · A. Bugdahl · K. Böhmer · J. Eyfferth · K. Goetz · A. Göbel · O. Hörl
M. Konietschke · J. Kriesche · W. Kiesel · M. Knebel · P. Knebel R. Kletzka · W. Müllerschön · D. Obländer · INK-SonntagRamirezPonce · M. M. Rubrecht · L. Reinhart · M. Schoder · E. Stolz · U. Zepter

Pressestimmen
Offenbach Post - online 28.6.2011

more »

2011

FORMWELT - FARBWELT - FLIESE

Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen

Wettbewerb und Ausstellung zum Thema Fliesen

more »

2011

21. Kunsttage Dreieich_Art.buy.Art

04.– 15.05.2011
Kunsttage Dreieich – Art.buy.Art
Geöffnet: Do+ Fr 18–22 Uhr, Sa 15–20 + So 11–17 Uhr
Städtische Galerie Dreieich
Fichtestraße 50, 63303 Dreieich
Eröffnung: 04.05.2011, 19 Uhr
www.kunsttage-dreieich.de

more »

2011

Martina Schoder: Vom Formwillen zum Wildwuchs

Historisches Rathaus Hochstadt
Hauptstraße, Am Rathaus 1, 63477 Maintal
Geöffnet: Di, Sa, So,  15–18 Uhr

more »

2011

Zum Erleben und zum Anfassen

Ein Artikel zu vier künstlerischen Positionen im Main Kinzig Kreis.
Konzipiert von Maryanto Fischer

mkkkreativ_21.1.2011_ha_detail_web.pdf mkkkreativ_21.1.2011_ha_detail_web.pdf (431.89 KB)

more »

2010

Wissenschaft begegnet Kunst - Kunst begegnet Wissenschaft

Das Projekt II „Wissenschaft begegnet Kunst - Kunst begegnet Wissenschaft", das gemeinsam vom BBK Darmstadt und dem Kompetenzcenter Adaptronik des Fraunhofer Instituts LBF in Kranichstein getragen wird, zeigt, wie fruchtbar ein Austausch zwischen Kunst und Wissenschaft ist: Seit 2009 geben sich Künstler und Wissenschaftler wechselseitig Einblick in ihre Denkmodelle, Arbeitsprozesse und Materialwelten.

Eröffnung der Ausstellung im Fraunhofer Institut / Transferzentrum Adaptronik am 19. Nov. 2010 um 18 Uhr. 

Ausstellungsdauer: bis 4. März 2011

more »

2010

Martina Schoder, Plastik / Gabriele Saur-Burmester, Malerei

DIALOG=BEWEGUNG
Ausstellung: 25. Sept. bis 17. Nov. 2010
Eröffnung: Samstag, 25. Sept. 2010, 17 - 20 Uhr
Öffnungszeiten: Mittwoch 14 - 18 Uhr u. n. V.

Galerie Maximilian, Sigrid Aschenbach
Ludwigshöhstraße 1a, 64285 Darmstadt
Tel.: 06151-65822


more »

2010

MIXED MEDIA - KERAMIK plus... 6. Förderpreis der Nassauischen Sparkasse

120 Künstler aus 31 Ländern, 149 Arbeiten in einer Ausstellung

vom 17. September 2010 bis 30. Januar 2011

 

Es erscheint ein Katalog, 84 Seiten, Euro 15,00

 

Keramikmuseum Westerwald
Lindenstrasse 13
56203 Höhr-Grenzhausen
0049 (0) 2624 - 9460 -10

www.keramikmuseum.de

more »

2010

»Die Kunst der Natur ist die Natur der Kunst« 11.09. - 24.10. 2010, Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden

13. Schwerpunktausstellung im Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden
Das international ausgeschriebene Projekt zum Thema:
Welchen Beitrag können Künstler für die notwendigen, und an vielen Stellen bereits im Umbruch befindlichen, Veränderungen des Verhältnisses von Mensch und Natur leisten? Die Wahrnehmung der positiven und nährenden Aspekte von Natur droht unterzugehen in den schlicht unerlässlichen Hinweisen auf die Zerstörung von natürlichen Lebensräumen, die seit langem viele gesellschaftliche Prozesse bestimmen. Natur wird dadurch häufig eher als schwächelnder Patient gesehen, denn als kraftvolle Grundlage unseres Lebens.

Die immensen Probleme im Blick haltend, liegt der Schwerpunkt dieses Projektes daher in der Frage, wie eine Stärkung der Verbindung des Menschen mit natürlichen Prozessen, innen und außen, erreicht werden kann. Wir sind Teil eines größeren Zusammenhangs, den wir Natur nennen, und nicht umgekehrt. Neben der Präsentation von aktuellen Positionen im Bereich der Ausstellungsräume des Künstlervereins, die Künstlerinnen und Künstler verschiedener Generationen und Länder zu diesem Themenkomplex erarbeiten, sind Aktionen und Installationen im Außenbereich in naturnaher Umgebung vorgesehen. Die geografische Lage der Walkmühle, mit ihrer direkten Nähe zum Stadtwald, in der die Natur unmittelbar an die Präsentationen heranwächst, ist dafür besonders gut geeignet.

Ein Katalog mit 52 Seiten, der alle 47 KünstlerInnen vorstellt, ist erschienen.
Text: Axel Schweppe

Mein Film zum Projekt: SAMENSPENDE - guerilla seed dropping



Der Link: http://www.youtube.com/watch?v=Y7RwLm8-o9g

more »

2010

Kunst, aus der Natur gespeist - Martina Schoder - ein Portrait von Dieter Kögel

Der bekannte Autor und Journalist Dieter Kögel hat ein schönes Portrait über meine Arbeitsweise geschrieben. Danke.

hu_post_14082010.pdf hu_post_14082010.pdf (842.92 KB)

more »

2010

NEU!NOW3 2010

Ausstellungseröffnung: Freitag 9. Juli 2010, 19:30 Uhr
Einführung: Dr. Roland Held
Öffnungszeiten: 10. - 11. Juli 2010, 11:00 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsorte:
Atelierhaus: Riedeselstraße 15 und Mollerhaus: Sandstraße 10, 64283 Darmstadt
BBK Regionalverband Darmstadt

einladungskarteneunow3_bbkda.pdf einladungskarteneunow3_bbkda.pdf (61.70 KB)

Zur Ausstellung erscheint ein Katalogheft.

more »

2010

KETTENRASSELN - Martina Schoder - neue Plastiken und Objekte

Eröffnung: Samstag 05. Juni 2010,  18 Uhr
Ausstelllungsdauer: Sonntag 06. Juni 2010 bis Sonntag 20. Juni 2010
Öffnungszeiten: jeweils samstags und sonntags von 15-18 Uhr
Hanauer Kulturverein in der Remise, Schloss Philippsruhe, Hanau

einladung_kettenrasseln_schoder.pdf einladung_kettenrasseln_schoder.pdf

Pressestimmen
klingende_ketten_ha_07062010.pdf klingende_ketten_ha_07062010.pdf (155.69 KB)

more »

2010

ENERGIE FORMEN

Ausstellung: 26. März bis 30. April 2010
Eröffnung: Donnerstag 25. März 2010, 19.00 Uhr

Begrüßung: Rolf Gnadl
Einführung: Ruxandra-Maria Jotzu
Musik: Musikschule Friedberg

Öffnungszeiten: Mo - Do 8 - 12:00 und 13 - 15:30, Fr 8 - 12:00
OVAG Hauptverwaltung Hanauer Straße 9 -13, 61169 Friedberg/Hessen


more »

2009

DIE KUNST ZU SCHENKEN



An den letzten drei Adventssonntagen laden wir Sie ein zur Ausstellungsreihe
DIE KUNST ZU SCHENKEN
UNIKATE UND KLEINSERIEN VON KÜNSTLERN MIT PREISEN VON 1 - 500 EURO
SONNTAGS 06. + 13. + 20. DEZEMBER von 14:00 bis 18:00 Uhr

Mehr Infos und einen Anfahrtsplan finden Sie unter www.walkmuehle.net

more »

2009

WANDSCHMUCK in der Galerie NEUER SCHMUCK

Objekte aus der Serie HANDLING und ALIEN TOYS, Keramik, farbig gefaßt

more »

2009

Tu crois aux symboles? 11. kunstansichten offenbach, 19. - 20. September 2009

Kunst und Kirche im Dialog beginnt bereits mit der Architektur des Ortes:

  • Hugenottische Scheunenform neben modernem Hochhaus
  • Neobarocke Fassade versus Moderne des 20. Jhdts. in der City
  • Klassisches Ornament und moderne Rasterfassade
Diese Elemente werden im Kircheninnenraum fortgeführt mit der Ausstellung
Tu crois aux symboles? Skulpturen von Martina Schoder und Malerei von Gabriele Saur-Burmester
11. kunstansichten offenbach 2009

more »

2009

HESSIALE 2009

HESSIALE 2009, Landeskunstausstellung BBK Hessen
23. August bis 20. September 2009, Hanau, Congress Park und Deutsches Goldschmiedehaus

einladung_hessiale_8s_ob.pdf einladung_hessiale_8s_ob.pdf (663.98 KB) mit Anfahrtskizze

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.


more »

2009

FILIGRANE GEFLECHTE - Neue Arbeiten aus Ton

Ausstellungseröffnung: Freitag, 15. Mai 2009, 17:00 Uhr
Es spricht Prof. Dr. Heinz Schilling, Förderverein Hirzbacher Kapelle e.V.

63546 Hammersbach - Hirzbacher Höfe
Hirzbacher Kapelle, Kapellenweg, an der „Hohen Straße"

filigrane_geflechte_rede_h.schilling.pdf filigrane_geflechte_rede_h.schilling.pdf (24.44 KB)

more »

2009

EIN GEWISSES JÜDISCHES ETWAS

Anlässlich dem 20jährigen Jubiläum des Jüdischen Museums in Frankfurt hat das Museum im November 2008 zur einer Sammlung von Gegenständen mit einer Hintergrundgeschichte - "Ein gewisses jüdisches Etwas" aufgerufen, die vom 4. Februar bis 17. Mai 2009 im Museum Judengasse präsentiert wird.

http://www.juedischesmuseum.de/wechselausstellungen/juedisches_etwas.html

Es erscheint der Katalog "Geschenkte Geschichten" im Societätsverlag Frankfurt.

more »

2009

SIMESITEM 09 Paris / Carrousel du Louvre

Das Messejahr beginnt für Museumsexperten im Januar auf der SIMESITEM (Salon International des Musées et des Expositions / Salon International des Techniques Muséographiques) in Paris. Ich war zu Gast beim Frankfurter Unternehmen GLASBAU HAHN, Fabrikant exzellenter Museumsvitrinen weltweit.

more »

2008

KÜNSTLER IN DER REMISE

Hanauer Kulturverein, Schloss Philippsruhe
Philippsruher Allee 45, 63452 Hanau

remisengalerie_einladung_112008.pdf remisengalerie_einladung_112008.pdf (316.38 KB)

more »

2008

Neue keramische Plastik und Objekte

more »

2008

super balance - plastik / malerei - 10. kunstansichten offenbach

Neue Plastiken zum Thema "rock and roll"

kunstansichten offenbach: 105 Künstlerinnen und Künstler an 53 Kunstorten
Samstag, 20. September: 14 - 22 Uhr, Sonntag, 21. September: 12 - 20 Uhr
Eröffnung: Freitag, 19. September, 19 Uhr im Haus der Stadtgeschichte, Herrnstraße 61
Mehr unter
http://www.offenbach.de/kunstansichten-2008/

more »

2008

KunstWerkStadt Bad Homburg - Werke an die Öffentlichkeit

112 Ausstellungsorte im Stadtraum Bad Homburg zeigen 191 KünstlerInnen.
Meine neuen Arbeiten sind in Station 81 zu sehen, Elisabethenstr. 11.
Geöffnet: sa und so 11-18:00 Uhr

more »

2007

TON SEHEN

einladung_tonsehen.pdf einladung_tonsehen.pdf (709.01 KB)

Freuen Sie sich mit dem Optimum Team und ihrem Leiter, Volker Meyer, selbst langjähriger Fan der eigenwilligen Skulpturen von Martina Schoder, auf eine Präsentation der besonderen Art. Gezeigt werden verschiedene Unikatserien aus dem reichen Repertoire der Künstlerin:

more »

2007

Rumpenheimer Kunsttage im Rumpenheimer Schloss und Schlosskirche

In der Wachstube, wo sonst die Bürgerintiative Rumpenhein e.V. tagt, sind während der Kunsttage die fremdartigen Wesen von Martina Schoder eingezogen. Die Künstlerin bildet mit ihren organisch-abstrakten Keramikobjekten eine Raumsituation, die den architektonisch reizvollen, historischen Raum betont und plastisch neu erfahrbar macht.

more »

2007

Herbstsalon 2007 im Kunstverein Bad Homburg Artlantis

Am 24. August 2007 wurde mir im Rahmen des Bad Homburger Herbstsalons der Artlantis-Kunstpreis verliehen. Darüber freue ich mich sehr.

Kunstverein Bad Homburg artlantis e.V. www.galerie-artlantis.de


more »

2007

SUITCASE - Carta di Fabriano per Cento Artisti

Wanderausstellung kleinformatiger Papierarbeiten von 10 Künstlern aus 10 Ländern. Meine frischen "summer berries" gehen auf Reisen. Nächste Station in Deuschland ist das Italienische Kulturinstitut Köln, Eröffnung am 26. Juli um 18:00 Uhr. www.iiccolonia.esteri.it

more »

2007

Bürgermeisterkette, 365 Tage

Die Jahreskette besteht aus 365 Ringen aus gebrannter Keramik und wiegt rund 6 kg bei einer Gesamtlänge von 10,40 m. Sie würdigt das erste Jahr im Amt von Matthias Zach als Bürgermeister der Gemeinde Niederdorfelden.

more »

2006

ROSETTEN, seit 2001

Inspiriert von architektonischen Details nutzen die konkav-runden Rosetten zentrale Motive und Musterstrukturen, um ein rhytmisches Bild zu erzeugen. Ähnlich dem natürlichen Wachstum von Schneekristallen oder fernöstlichen Mandalas, wirkt die Symmetrie meditativ von innen nach aussen nach innen.

more »

2006

Samen, Kapseln und Früchte

more »

2006

landscape pots, palmheld

more »

2006

Hatschi! ...Pollen! Blütenstaub in Medizin und Archäologie

Im Rahmen der Sonderausstellung mit diesem lautmalerischen Titel zeigt das Vor- und Frühgeschichtsmuseum Schloss Steinheim im Marstall vom 28. Januar bis 21. Mai 2006 die verschiedenen Aspekte des Blütenstaubes in Medizin und Archäologie.

more »

2006

Werkreihe: HANDLING

more »

2006

Schwebewesen 2006

more »

2005

WOHNZIMMERbarock

Historisches Rathaus Marköbel, Hammersbach, Hessen

AG KUNST im Historischen Rathaus

more »

2004

monumentalchen

more »

2004

summer poppies

Einmal eine Samentüte gekauft, sät der vielfarbige Mohn sich seit Jahren ganz von selbst aus.

more »

2002

Zafarana Corals, Egypt

more »

2002

Zucchinikreuzungen

Die Nähe zwischen Natur und Kunst ist in meinem Leben immer spürbar. Mein Schaffen im Atelier und auf dem Acker ist geprägt vom Formwillen ebenso wie vom Wildwuchs, ein Prozess steter Veränderung. Meine Arbeiten thematisieren Naturkräfte, während meine Züchtungen zur Kunstform werden. Die Übergänge sind fließend und können alle Elemente und Materialien umfassen, die formbaren ebenso wie die wachsenden.

more »

2001

LEBENSRETTER

Der Körperraum mit Lehm-Stroh-Bauten, der Augenraum mit Objekten und der Projektion Feria Sevilla.

more »

1997

meine Hand

"meine Hand, mit ihrem von blauen, geheimnisvollen Adern durchflochtenen Fächer von Knochen und ihrem erstaunlichen Aussehen nach Zweckdienlichkeit, Geschmeidigkeit und der Fähigkeit, sich sanft zu krümmen oder jäh zu zermalmen"

virginia woolf: die wellen


Elf nach dem Maßstab der menschlichen Hand entwickelte Objekte, die z.T. beweglich sind, hängen an der Wand oder sitzen in Ecken und Winkeln des Raumes. Die weißen Gipsobjekte im ebenso weißen Schauraum verlocken durch ihr glattes, kühles Material zu spielerischem Berühren; zugleich signalisieren sie Gefahr als empfindlich zerbrechliche Formen.

more »

1995

Raumbauten

Eine Tonne Ton und 10 Ballen Stroh werden im Innenraum in-situ über Gerüsten aus Weidenruten in traditioneller Lehmbauweise geformt. Es entstehen direkt auf die architektonisch - räumlichen Gegebenheiten reagierende, quasi-funktionale Objekte, die an Möbel erinnern, aber keinem ergonomischen Maßstab folgen und somit dem menschlichen Körper nicht eigentlich dienen.

more »

1995

SPIELRAUM

2-person show mit Helmut Völker, Bellevue Saal, Wiesbaden

more »




© 2010 martina schoder :: tel +49 (0) 6 10 13 44 54 :: contact [at] martinaschoder [dot] de :: impressum